☰ Menu
Soforthilfe im Trauerfall
Tel. 0 52 52 / 44 22
bestattungen@klausthiele.de

Wenn es ernst wird

Wenn ein Mensch verstirbt, muss zunächst der Tod durch einen Arzt festgestellt werden. Tritt der Tod im häuslichen Umfeld ein, sollte der Hausarzt informiert werden. Dieser sollte unmittelbar vor Ort erscheinen, die Todesbescheinigung ausstellen und übergeben. Ohne diese Todesbescheinigung darf der Bestatter den Verstorbenen nicht vom Sterbehaus abholen. Tritt der Tod im Krankenhaus, Hospiz oder Seniorenheim ein, kümmert sich das dortige Personal um die Benachrichtigung des Arztes.

Alle weiteren Einzelheiten der Bestattung können anschließend in Ruhe in einem persönlichen Gespräch in unserem Bestattungsinstitut oder bei Ihnen zu Hause erfolgen. Wir sind zu jeder Tages- und Nachtzeit telefonisch zu erreichen.

Folgende Unterlagen sind für die Bearbeitung eines Sterbefalles unbedingt erforderlich:

  • Personalausweis oder Reisepass des Verstorbenen
  • Geburtsurkunde (bei Ledigen)
  • Stammbuch der Familie oder Heiratsurkunde
  • Sterbeurkunde des Ehegatten (bei bereits Verwitweten)
  • Scheidungsurteil (mit Rechtskraft) bei Geschiedenen
  • letzter Rentenanpassungsbescheid / Zusatzrentenbescheide
  • Unterlagen der Versorgungsämter
  • Chipkarte der Krankenversicherung

Im Bedarfsfall helfen wir Ihnen, diese Unterlagen zu besorgen – bitte sprechen Sie uns an.

nach oben